• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Neujahresansprache des Präsidenten Islam Karimov an das Volk Usbekistans

An der Schwelle des Neujahres überbrachte der Präsident Islam Karimov seine besten Wünsche zum Neujahr an die Bevölkerung Usbekistans. Hier sind Auszüge aus seiner Botschaft zu diesem Anlass.

„Liebe Landsleute!“, so wendete sich der Präsident ans Volk von Usbekistan.

Diese unvergesslichen, aufregenden Momente verleihen mir eine große Freude, Ihnen zum neuen Jahr 2015, zu gratulieren und Ihnen meine herzliche Achtung und die besten Wünsche wie Gesundheit und Glück, Frieden und Gedeihen, Wohlstand und Wohlfahrt Ihren Familien vom ganzen Herzen auszurichten, sprach Islam Karimov.

“Schlussfolgernd aus dem vergangenen Jahr stellen wir innerlich mit großer Genugtuung fest, alles, was wir erlebt haben – die hellen Ereignisse und Errungenschaften, Freuden und Sorgen, zusammen mit den Lebensprüfungen des Lebens voll war. Wir haben alle Gründe, es zu glauben, dass das Jahr 2014 in unserem Gedächtnis als ein fruchtbares und denkwürdiges Jahr bleibt“.

Welche Erfolge Usbekistan auf dem Weg zur Erzielung von gewünschten Zielen erreicht, kann man von einzelnen Kennziffern des Wachstums erkennen und vor allem von der stabilen Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts.

"Trotz der negativen Auswirkungen der anhaltenden globalen Finanz- und Wirtschaftskrise, sowie während die Prozesse der Stagnation und Rezession in vielen Ländern der Welt zum alltäglichen Fall werden, zeigt Usbekistan in den letzten zehn Jahren ein stetiges Wirtschaftswachstum auf dem Niveau von nicht weniger als acht Prozent. Wir haben den Grund, es zu erwarten, dass solches Tempo des Wirtschaftswachstums auch im Jahr 2015 erhalten bleibt", erklärte das Staatsoberhaupt von Usbekistan.

Präsident hob besonders hervor, dass der heutige sichere und stetige Fortschritt des Landes auf dem Weg zur demokratischen Erneuerung und Liberalisierung, die politische und wirtschaftliche Stabilität, die hohen Wachstumsraten und die Modernisierungen der Wirtschaft, die in der ganzen Welt anerkannt wurden, das Ergebnis der täglichen harten Arbeit, des Muts und der Widerstandskraft von jedem Menschen, der unabhängig von der Nationalität, Sprache und Religion in Usbekistan lebt. Das sei auch das Ergebnis der in Usbekistan herrschenden Atmosphäre des gegenseitigen Respekts, der Freundlichkeit und Toleranz, des zwischennationalen und zivilen Einverständnisses.

“Dies ist das Ergebnis unseres gemeinsamen Wunsches, in unserem gemeinsamen Haus - Usbekistan – den Frieden und die Ruhe zu bewahren und zu stärken“.

„Solange sich in der Welt, im nahen und fernen Ausland verschiedene Konflikte und Herausforderungen verstärken, die politischen und wirtschaftlichen Konfrontationen verschärfen, Manifestationen von Terrorismus und Extremismus wachsen und die Unsicherheit und Instabilität auf den globalen Märkten weitergehen, verlangt das Leben selbst von uns die ständige Wachsamkeit, einen scharfen Spürsinn, sowie dazu bereit zu sein, alle Versuche, die unserer Sicherheit, unserer sicheren Vorwärtsbewegung Bedrohungen bereiten, zu beseitigen“.

Als vorrangige Aufgaben und das gemeinsame Ziel für das Jahr 2015 und die Folgejahre nannte Präsident die weitere Realisierung des Konzepts für weitere Vertiefung demokratischer Reformen und Bildung der Zivilgesellschaft in Usbekistan, wobei man auf gesammelte Erfahrungen des Landes und die Erfahrungen von entwickelten demokratischen Staaten stützt. Dieses Konzept sei die heute Strategie der langfristigen Entwicklung von Usbekistan", sagte der Staatschef von Usbekistan.

Präsident Islam Karimov sprach über die Notwendigkeit der Beseitigung aller Hindernisse und Beschränkungen, über die Bereitstellung voller Freiheit bei der Entwicklung des Privateigentums und des Privatunternehmertums. Als noch eine Schlüsselaufgabe des Staats nannte er die sukzessive Vertiefung von strukturellen Umwandlungen in der usbekischen Wirtschaft, kontinuierliche technische und technologische Erneuerung und Modernisierung der Produktionsbereiche, umfassende Einführung moderner Informations- und Kommunikationssysteme. Präsident betonte die Notwendigkeit der kritischen Beurteilung des Niveaus der Anwesenheit des Staats in der Wirtschaft, der Verkürzung dieser Anwesenheit bis zur strategisch und wirtschaftlich begründeten Ebene. „Ich bin sicher, dass wir durch bis zum Ende Führung dieser wichtigen Richtungen von Reformen notwendige Bedingungen dafür schaffen, dass man von den immer noch bei uns erhalten gebliebenen alten Rudimenten und Stereotypen des administrativen-Kommando- Verteilungssystems völlig loswird", sagte das Staatsoberhaupt.

Präsident von Usbekistan Islam Karimov teilte mit, dass im neuen Jahr 2015 rund 60 Prozent des Staatshaushalts auf die Entwicklung der sozialen Bereiche gerichtet werden. Das betreffe die weitere Entwicklung des Gesundheitswesens, der Bildung und Erziehung, Wissenschaft, Kultur und Kunst, des Sports. Es sei vorgesehen, die Höhe von Gehältern, Renten, Stipendien und sozialen Zuschüssen um nicht weniger als 22 Prozent, reales Einkommen der Bevölkerung um zehn Prozent zu steigern.

„Im neuen Jahr wird für Betriebe des Kleinunternehmens und der Farmer-Wirtschafte der Einheitssatz der sozialen Zahlungsleistung von 25 auf 15 Prozent reduziert“, wies das Staatsoberhaupt hin.

"So wird mehr als 440 Milliarde Sum zu ihrer Verfügung bleiben. Ab 1. Januar 2015 wird das Einkommen von physischen Personen in Höhe von einer monatlichen Mindestlohn nicht steuerpflichtig sein. Es muss betont werden, dass diese Innovation, die die erwerbstätige Bevölkerung betrifft, in erster Linie die Menschen mit dem niedrigsten Einkommen angehört. Durch diese Maßnahmen werden die Erwerbstätige zusätzlich insgesamt nicht weniger als 120 Milliarden Sum erhalten. Und die Liste solcher Ermäßigungen, die im Neujahr der Bevölkerung bereitgestellt werden, kann man weiter aufzählen. Es ist zu erwarten, dass die Inflationsrate, also die Preise, zwischen 5,5 - 6,5 Prozent sein wird", sagte der Staatschef.

Dem Präsidenten zufolge wird im nächsten Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Verbesserung der Wohnungsverhältnisse der Bürger, auf weitere bauliche Gestaltung ihres Lebens, die Qualität der wichtigsten öffentlichen Versorgungseinrichtungen gelegt.

"Im Jahr 2015 werden weitere 12 Tausend Familien aus der Landbevölkerung die Einzugsfeier in moderne Wohnhäuser, die nach Typenprojekt gebaut sind, begehen", so der Staatschef von Usbekistan.

Präsident Islam Karimov wies auf die Erklärung des Jahres 2015 zum "Jahr der Achtung und Sorge um ältere Menschen" hin.

Dabei wendete er sich an die ältere Generation des Landes und betonte, dass die Pflicht der jüngeren Generation vor älteren Leute, sie zu ehren, respektieren und zu achten, mit tiefem Bewußtsein weiter erfüllt wird, diese guten Traditionen im Jahre 2015 mit konkreten Inhalten bereichert und fortgesetzt werden.

Zum Abschluss seiner Neujahrsansprache wünschte der Präsident Islam Karimov der Bevölkerung des Landes Güte und Wohlfahrt, Glück und viele Freude in jeder Familie, Frieden und Seelenruhe, Gesundheit, Erfolg und Freude.

Quelle: UzA