• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Präsident Islam Karimov empfing den ersten stellvertretenden Minister für Industrie, Handel und Naturbodenschätze der Republik Korea Lee Hwan Sop

Präsident der Republik Usbekistan Islam Karimov empfing am 5. November in der Residenz Oqsaroy den ersten stellvertretenden Minister für Industrie, Handel und Naturbodenschätze der Republik Korea Lee Hwan Sop.

Das Staatsoberhaupt von Usbekistan betonte, dass Südkorea einer von wichtigen Schlüsselpartnern Usbekistans im Bereich der Investitionen und Technologien ist. Unter aktiver Beteiligung südkoreanischer Business werden mehrere strategische Projekte in verschiedenen Bereichen der Wirtschaft des Landes realisiert. Ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit ist der Aufbau des Gas- und Chemiekomplex Ustyurt auf der Basis des Vorkommens Surgil im Wert von vier Milliarden US Dollar.

Beim Treffen wurde hervorgehoben, die Teilnahme der Vertreter südkoreanischer Delegation am Internationalen Forum in Taschkent zeige die weitere Vertiefung von Beziehungen der strategischen Partnerschaft zwischen den beiden Ländern und die Realsierung von Vereinbarungen, die im Verlauf von Treffen erreicht sind.

Besprochen wurden auch die Fragen bezüglich der Teilnahme südkoreanischer Investoren an den Privatisierungsverfahren staatlicher Betriebe und Aktiven in Usbekistan, der gemeinsamen Realisierung neuer Investitionsprojekte in Schlüsselbereichen der Industrie und der Infrastruktur.

Die beiden Seiten würdigten die Unterzeichnung von 24 Abkommen und Memoranden über den Ankauf von Aktiven in Bereichen der Erdöl- und Gase, Chemie, Elektrotechnik, Maschinenbau, Lebensmittelindustrie im Gesamtwert von über 220 Millionen Dollar.

Lee Hwan Sop bedankte sich dem Präsidenten der Republik Usbekistan für den herzlichen Empfang und betonte, dass die Republik Korea auf weitere Entwicklung und Vertiefung der bilateralen gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit, vor allem in handelswirtschaftlichen und investitionspolitischen Bereichen vorrangigen Wert legt.

Quelle: UzA