• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Shavkat Mirziyoyev machte sich mit dem Gang der Bauarbeiten des Flughafens für Geschäftsluftfahrt vertraut

02.06.2018

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev besichtigte am 1. Juni das Baugelände des Flughafens für Geschäftsluftfahrt, der auf der Basis des Flugplatzes „Taschkent-Ost“ im Bezirk Kibray im Taschkenter Gebiet errichtet wird.

Schon am 2.Dezember 2017 hatte sich der Präsident mit diesem Projekt vertraut gemacht und beauftragt, in Usbekistan einen Geschäfts-Flughafen zu errichten, wo alle nötigen Dienstleistungen in diesem Bereich angeboten werden könnten.

Der Geschäftsflughafen wird zur Neuheit für Zentralasien und wird für individuelle und korporative Flüge spezialisieren. Der Geschäftsflughafen wird das Transport- und Transitpotential des Landes erhöhen, den hochrangigen Gästen, ausländischen Delegationen, Geschäftsleuten und Touristen qualitative Dienste leisten.

Derzeit werden anstatt der Start- und Landebahn eine Neue mit der Länge von 4 Kilometern gebaut. Es ist vorgesehen, einen Terminal mit der Zulassungskapazität von 250 Fluggästen pro Stunde zu errichten. In der nächsten Etappe werden zusätzliche Infrastrukturobjekte, ein Hotelkomplex gebaut werden.

Es ist schon Erdarbeiten auf fast 20 tausend Kibikmetern gamacht. Zu Bau- und Montagearbeiten sind über 100 Einheiten spezieller Technik herangezogen.

Auf dem Gelände des Flugplatzes ist ein Abfertigungsvorfeld, der für gleichzeitige Annahme und Abfertigung von 20 Flugzeugen gerechnet war. Es werden auch Wachstellen, Stellen für Verbindung und Sicheheit gebaut. Im Rahmen des Projekts werden Wartungsservice für Flugzeuge, eine moderne Flugzeughalle für Flugzeuge und Hubschrauber, eine Feuerwache, ein Flugüberwachungszentrum und Versorgungsstützpunkt gebaut.

Es ist geplant, die erste Etappe des Projekts 2020 zu beenden.

“Damit der Geschäfts-Flughafen für ausländische Unternehmer allseitig bequem wird, muss man ein tief gedachtes Projekt haben. Der aus dem Flugzeug ausgesteigene Unternehmer muss die Großherzigkeit und Gastfreundschaft unseres Volkes spüren. Daher muss man ein modernes Projektinstitut organisieren, qualifizierte Spezialisten aus Japan, Deutschland und anderen Ländern holen. Auf diese Weise wird der Flughafen lange Jahre unserem Volk dienen”, sagte Shavkat Mirziyoyev.

UzA.uz/de