• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Offizielle Aufenthaltsordnung von Touristen in Usbekistan während der Zeit der Umsetzung des Aktionsplans zur Verhinderung der Verbreitung einer Coronavirus Infektion COVID-19

Usbekistan ist bis heute ein Land, das frei von einer neuen Art von Coronavirus Infektion COVID-19 ist, und offen für Touristen bleibt.
In unserem Land werden jedoch alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um die Verbreitung des Coronavirus in Usbekistan zu verhindern. Mit diesem Ziel wurde, gemäß dem Beschluss Nr.: 2 vom 27. Februar 2020 des Obersten staatlichen Sanitärarztes der Republik Usbekistan „Zur zusätzlichen Prävention und Verbesserung von Maßnahmen gegen die Infektionsepidemie und deren Verbreitung in das Territorium der Republik Usbekistan“, das offizielle Verfahren veröffentlicht, das die Umsetzung von Maßnahmen von Touristen, die in Usbekistan ankommen, vorseht.
Gemäß diesem Beschluss:
- Alle Bürger (unabhängig von Staatsangehörigkeit), die mit einem Charterflug oder einem anderen Spezialtransport aus China, Südkorea, Iran, Italien, Afghanistan und Japan anreisen, werden für einen Zeitraum von 14 Tagen unter Aufsicht von medizinischem Personal in spezialisierten medizinischen Einrichtungen unter Quarantäne gestellt.
- Alle Bürger, die mit dem Transitflug von China, Südkorea, Iran, Italien, Afghanistan, Japan, Frankreich, den USA, Deutschland, Singapur, Spanien, Hongkong, Macao und Taiwan nach Usbekistan anreisen, werden einer ärztlichen Untersuchung unterzogen. Wenn es keine Coronavirus-Infektionssymptome erkannt werden, werden die Ankommende zu Hause (Wohngebäude, Wohnung, Hotel) isoliert.
Erklärung: Nach einer ärztlichen Untersuchung am Flughafen füllt der Tourist einen Fragebogen aus, in dem die Aufenthaltsdauer in Usbekistan und die Adresse des Hotels oder des anderen Wohnorts angegeben sind, in denen er oder sie wohnen wird. Innerhalb von 14 Tagen müssen die Anreisenden in diesen Räumlichkeiten isoliert wohnen, ohne öffentliche Orte zu besuchen und nur mit ihren Angehörigen Kontakt aufzunehmen. Während dieser Zeit wird ihnen ein Bezirksarzt zugewiesen, der die Gesundheit des Patienten überwacht und die erforderlichen Verfahren zu Hause durchführt. Im Falle eines Verstoßes gegen die Verordnung wird der Anreisenden mit einer Geldstrafe belegt.
- Alle Bürger, die aus Thailand, Aserbaidschan, dem Vereinigten Königreich, Malaysia und den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Usbekistan angereist sind, werden beim Krankenhaus am Wohnort registriert, wo die Ärzte ihren Gesundheitszustand aus der Ferne überwachen. Es wird nicht empfohlen, überfüllte Orte zu besuchen.
- Alle Bürger, die aus Bahrain, Kuwait, Armenien, Weißrussland, Amman, Pakistan, Georgien, der Tschechischen Republik, dem Irak, dem Libanon, Kanada, Litauen, Estland, Rumänien, Griechenland, Holland, Norwegen, Österreich, Dänemark und Schweden nach Usbekistan angereist sind, können frei in das Land reisen, nachdem die territorialen medizinischen Einrichtungen im Voraus benachrichtigt werden.
Ankommenden werden darauf hingewiesen, überfüllte Orte nicht zu besuchen und den Kontakt mit anderen Personen einzuschränken. Täglich führt das Gesundheitspersonal telefonisch eine Gesundheitsbefragung durch.
* Ausgenommen sind: offiziellen- und Regierungsdelegationen, Inhaber von offiziellen und diplomatischen Pässen, Piloten und Mitglieder der Flugzeugbesatzung, Lokpersonal, sowie Fernfahrer.
** Bei Verstößen gegen die Regelungen ist die Verwaltungshaftung gemäß Artikel 195, 257-1 des Strafgesetzbuchs und Artikel 54 des Verwaltungsverantwortungsgesetzes der Republik Usbekistan vorgesehen.
*** Nach 14 Tagen ohne Coronavirus-Infektionssymptome können sich alle Ankommende frei in Usbekistan bewegen.
**** Bürger aus Ländern, die nicht oben aufgeführt sind, können in Usbekistan frei reisen.

Staatliches Komitee der Republik Usbekistan für Tourismusentwicklung