• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Arzneimittel von Forschern von Usbekistan

Am 9.Juni wurden vom Ministerium für Innovationsentwicklung dem Gesundheitsministerium der Republik Usbekistan 20 tausend Packungen des Medikaments „“Rutan“, entwickelt im Chinesisch-usbekischen medizinischen Technopark, gespendet.

Aus Forschungen, die von chinesischen Wissenschaftlern geführt waren, hat sich ergeben, dass Antigrippenmedikament „Rutan“, der von Forschern des Instituts für bioorganische Chemie der Akademie der Wissenschaften der Republik Usbekistan geschaffen wurde, hat die Eigenschaft, die Wirkung des Grippen-Virus der Type SARS CoV-2 auf 78,3 Prozent zu senken. Auf Grundlage dieser Produktion wurde er im Chinesisch-usbekischen medizinischen Technopark nach Anforderungen GMP als fertige Medikamente hergestellt. 11 tausend Packungen „Rutan“ wurden nach Iran als humanitäre Hilfe im Kampf gegen Corona-Virus geschickt.

In den Chinesisch-usbekischen medizinischen Technopark, der in Zusammenarbeit mit dem Ministerium der Innovationsministerium für Entwicklung den Betrieb aufgenommen hatte, waren 20 Mio. Dollar investiert und dadurch 300 Arbeitsplätze geschaffen. Die Besonderheit des Technoparks besteht darin, dass dort sowohl traditionelle Behandlungsmethode der orientalischen Medizin, als auch führende Errungenschaften der westlichen Medizin eingesetzt.

Im Technopark funktioniert heute eine Pharmafabrik, wo acht Arten von Medikamenten produziert werden. Dir Fabrik entspricht allen Anforderungen der GMP und anderen internationalen Standards.