• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Alle unsere Bemühungen sind auf die Gewährleistung der Beschäftigung der Menschen und die Entwicklung der Binnenwirtschaft gerichtet

13.03.2019

Das Gas-und-Dampf-Kombikraftwerk wird im September dieses Jahres vollständig fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Präsident Shavkat Mirziyoyev besuchte am 12. März das Wärmekraftwerk im Gebiet Navoi, wo er sich mit der Gasturbine des zweiten Gas-und-Dampf-Kombikraftwerks vertraut machte.

Die Vereinbarung über den Bau eines zweiten Gas-und-Dampf-Kombikraftwerks mit einer Kapazität von 450 MW und einem Wert von 432 Millionen US Dollar zwischen dem Konsortium der japanischen Unternehmen Mitsubishi Corporation und Mitsubishi Hitachi Power Systems und der Aktiengesellschaft „Uzbekenergo“ wurde im Jahre 2016 unterzeichnet. Jetzt wird das Projekt von einem Konsortium Mitsubishi Corporation and MHPS und der türkischen Firma Calik Enerji umgesetzt.

Der Präsident machte sich mit dem Betrieb der Gasturbine eines Dampfkesselgaserzeugers vertraut.

Das Gas-und-Dampf-Kombikraftwerk wird im September vollständig fertiggestellt und in Betrieb genommen. Hier werden jährlich 3,45 Milliarden kWh Strom und Wärmeenergie produziert. Durch die Reduzierung des Brennstoffverbrauchs zur Erzeugung von einem kWh Strom wird durchschnittlich 829 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Jahr erspart.

Bis 2025 wird in Usbekistan den Bau einer Reihe modernerer Gas-und-Dampf-Kombikraftwerke geplant. Dies fordert wiederum die Ausbildung von über tausend hochqualifizierten Spezialisten.

Das Zentrum beschäftigt sich mit der Vorbereitung des Personals für die Instandhaltung der Einrichtung, das mit finanzieller Unterstützung der Japanischen Agentur für Internationale Zusammenarbeit (JICA) eingerichtet wurde. Bis heute wurden hier 166 Spezialisten ausgebildet.

Der Staatschef sprach mit Mitarbeitern des Unternehmens und ausländischen Investoren.

Quelle: UzA.uz/de