• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Rede des Präsidenten der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev bei der feierlichen Zeremonie zur Eröffnung des Internationalen „Bakhshi Art Festival“

08.04.2019

In Termez fand die Eröffnungszeremonie des Internationalen „Bakhshi Art Festivals“ statt.

Präsident der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev hielt bei der Eröffnungszeremonie die Rede und gratulierte den Teilnehmern an der Veranstaltung herzlich.

Hier sind die Auszüge aus der Rede des Präsidenten Shavkat Mirziyoyev:

Dem Präsidenten zufolge ist die Volkskunst die Quelle aller unschätzbaren Schätze der Kultur, die die Menschheit geschaffen hat. Die Kunst der Epen-Erzähler - Bakhshi, die die nationale Identität der verschiedenen Nationen, ihre Sprache, ihren Lebensstil, ihre Bräuche und Traditionen widerspiegeln, ist von besonderer Bedeutung wie ein untrennbarer Bestandteil der allgemeinmenschlichen Kultur.

Gleichzeitig ist es hinzuweisen, dass heute in der Globalisierungsära, wenn Showgeschäft und Populärkultur, die zum Handelsbereich verwandelt wurden, die auf geistige Entwicklung der Gesellschaft oft negativ einfließen. Dies schwächen leider die Aufmerksamkeit und das Interesse an der Folklorenkunst der belebenden Quelle jeder nationalen Kultur. Man kann sagen, dass Folklorenkunst das Wiegenlied der Menschheit ist, sagte Präsident.

Um die grosse geistige Werte der klassischen Kunst, die seltensten Muster der Volkskunst zu bewahren und an die zukünftigen Generationen weiterzugeben, ist ein edler Auftrag für uns alle, Persönlichkeiten des staatlichen und öffentlichen Lebens, kulturellen und wissenschaftlichen Intelligenz, so das Staatsoberhaupt.

Shavkat Mirziyoyev forderte die Volkskunst und Talentbesitzer, die an verschiedenen Orten unterschiedlich benannt wie Bakhshi-Dichter, Jir, Akyn, Manastschi und Aschug und gleichzeitig die einzigartigen Fähigkeiten des Dichters, Musikers und Sängers besitzen allseitig zu unterstützen. Wir müssen uns bemühen, solche Probleme zu lösen, wie die wissenschaftlich-theoretischen und praktischen Grundlagen der Kunst von Bakhshi grundlegend zu erforschen und zu stärken, ihn in eine Visitenkarte der nationalen Kultur umzuwandeln, betonte der Präsident.

Shavkat Mirziyoyev schlug insbesondere vor: vorher bestehende Schule und neue kreative Bakhshi-Schulen, die Traditionen des Meisterschülers auf diesem Gebiet wiederzubeleben und zu entwickeln, die kreative und wissenschaftliche Tätigkeit von Bakhshi-Dichtern, Folkloristen, Lehrern und Spezialisten allseitig zu fördern; bei den Kultureinrichtungen kreative Abteilungen von Bakhshi zu schaffen; einen breiten Weg zur Kreativität der Bakhshi-Dichter zu öffnen und ihre Teilnahme an kulturellen und feierlichen Veranstaltungen zu unterstützen. Die internationale Zusammenarbeit in diesem Bereich zu stärken, den gegenseitigen Erfahrungsaustausch einzusetzen; konkrete Maßnahmen für den effektiven Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien, Möglichkeiten des Fernsehens und Internets sowie die Abdrücke von folkloristischen Werken zur breiten Popularisierung der Kunst von Bakhshi im Audio- und Videoformat zu entwickeln.

Wenn wir alle heute keine Schritte unternehmen, um diese wunderbare eigenartige Kunst zu bewahren, kann es morgen leider zu spät sein, und die Geschichte wird uns nicht vergeben, betonte der Staatschef.

Quelle: UzA.uz/de