• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Erfolgreicher Landwirt des gedeihenden Landes

Leiter der multifunktionalen Farmergesellschaft „Rais Sang“ aus dem Bezirk Pop im Gebiet Namangan, Ilyos Botirov, gewann in der Nominierung „Der beste Landwirt des Jahres“ im republikanischen Wettbewerb „Tashabbus-2015 (Initiative-2015)“ und erwarb das Geschenk des Präsidenten des Landes, das Auto der Marke „Spark“.

Der Vater des Landwirts widmete auch viele Jahre seines Lebens der Landwirtschaft. Ihre Mutter gründete 2004 auf 30 Ha Fläche die Farmerwirtschaft „Rais Sang“, die heute ihr Sohn leitet.

Der neununddreißig Jährige Landwirt verfügt über eine reiche landwirtschaftliche Erfahrung. Anfangs studierte er Maschineningenieur in der Namanganer Hochschule, danach setzte er seine Ausbildung als Economist fort. Seit 2011 leitet er seine Farmerwirtschaft erfolgreich.

In den letzten Jahren führte er viele Maßnahmen zur Erweiterung der Fläche der Farmerwirtschaft, bereicherte die technische und finanzielle Ausstattung, schuf viele neue Arbeitsplätze und bequeme Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeiter.

Während der Farmer 2011 jeweils aus jedem Hektar 21 Doppelzentner Getreideernte bekam, belief sich dieser Betrag letztes Jahr bis auf 32 Doppelzentner. Es ist nicht einfach, auf mittelwertig salzenthaltenem und steinigem Boden an der Küste des Fluss Syrdarya die Ernte zu erhöhen.

Dieses Jahr baut der Landwirt eine neue Sorte der Baumwollstaude „Porlok-2“ auf 76,6 Ha an. Zudem wird es auch erwartet, über 130 Tonnen Getreideernte aus 50 Ha zu gewinnen.

Neben dem Anbau von Baumwollstaude und Getreide werden auch hier 250 Schafe und Ziege, 32 Vieh gezüchtet. Im Bauernhof wird die Milch verarbeitet und Milchprodukte werden an Konsumenten geliefert.

Die Farmerwirtschaft „Rais Sang“ hat auch eine Möbelproduktionsabteilung. Aufgrund der italienischen Technologie werden Tische, Stühle, Schränke, Sofas, Türen, Rahmen, sowie Möbel für die Bildungseinrichtungen hergestellt.

In der Schneiderei der Farmergesellschaft arbeiten die Absolventen der Berufscolleges und produzieren Kinder- und Frauenbekleidungen.

Beachtenswert ist auch die Tätigkeit des Farmers in Seidenzucht, Bienenzucht, Treibhaus-Wirtschaft.

Derzeit beschäftigt die Farmerwirtschaft über 60 Menschen, während der Saisonarbeit sind hier fast hundert Arbeiter beschäftigt.

„Dank der Unabhängigkeit fand der Boden seinen richtigen Herrn, und ich bin auch der freie Landwirt des freien Landes. Der Titel „Der beste Landwirt des Jahres“, die Auszeichnung des Präsidenten des Landes sind meine großen Errungenschaften. Das ruft mich zur weiteren Entwicklung meiner Tätigkeit als Landwirtschaft, harten Arbeit zum Gedeihen unseres Landes und zur Erhöhung des Lebensstandards der Menschen“, sagt er.

22.06.2015
Quelle: UzA