• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Auszeichnung des FIFA- Referees Ravshan Ermatov mit dem Orden “El-yurt hurmati”

FIFA-Referee Ravshan Ermatov, Teilnehmer der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien vom 12. Juni bis 13. Juli 2014, leistete seinen großen Beitrag dazu, dass sein Heimatland auf der internationalen Arena berühmt wird, dass das Potential des Landes im Bereich des Sports in der ganzen Welt demonstriert wird.

Das usbekische Volk ehrt und stimuliert seine Spitzensportler und Sportlerinnen, die in renommierten internationalen Turniers hohe Leistungen erreichen.

Gemäß dem Erlass des Präsidenten Islam Karimov vom 25.Juli 2014 wurde Ravshan Ermatov, der Referee von internationaler Kategorie der Fußballföderation Usbekistans für seinen würdigen Beitrag zur Erhöhung des Ansehens des Nationalfußballs, zur Entwicklung der usbekischen Schiedsrichterschule mit dem Orden “El-yurt hurmati” (Respekt des Volkes, Landes) ausgezeichnet.

Im Museum für Olympischen Ruhm fand am 25. Juli feierliche Auszeichnungszeremonie von Ravshan Ermatov statt. Dem intenationalen Referee wurde der nationale Orden und das Geschenk des Präsidenten des Landes das Auto “Malibu” überreicht.

“Ich bin sehr dankbar dem Präsidenten unseres Landes, der meinen bescheidenen Beitrag sehr hoch gewürdigt hat. Solche Aufmerksamkeit und Sorge rufen uns Sportler zur Eroberung von Spitzenleistungen auf. In der Weltmeisterschaft wollten wir zeigen, dass wir Vertreter des großartigen Landes sind, der Heimat vieler berühmter Persönlichkeiten, wir können es mit jedermann aufnehmen, so R. Ermatov.

Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien wurde von mehr als drei Milliarden Menschen der Welt gesehen. In vielen Weltsprachen klang der Satz “Das Spiel wird vom Schiedsrichter aus Usbekistan Ravshan Ermatov geleitet”. Die Fans aus der ganzen Welt entdeckten wieder einmal für sich dadurch Usbekistan, sein Land.

Ravshan Ermatov tritt seit 2003 in Turniers unter Ägide der FIFA als Referee auf. Internationale Sport-Öffentlichkeit, Fußballfans und Fachleute haben seine Meisterschaft beim Leiten von komplizierten und nicht einfachen Spielen in Brasilien, seine hohe berufliche Leistungen, menschliche Eigenschaften anerkannt.

Ermatov leitete Spiele in allen angesehnen Wettkämpfen in der Fußballwelt, bei Junioren- und Jugendweltmeisterschaften 2007 und 2009, in Finals der Weltmeisterschaften von Vereinen 2008 und 2011, in der Weltmeisterschaft 2010, das Finale des Asienpokals 2011, XXX. Olympische Sommerspiele 2013 in Brasilien.

Seine Teilnahme an zwei Fußballweltmeisterschaften nacheinander –in der Südafrikanischen Republik 2010 und Brasilien 2014–wurde eine große Errungenschaft des usbekischen Sports im Bereich des Fußballs.

Bis dato war Ermatov mit dem Erlaß des Präsidenten Islam Karimov vom 20. Juli 2010 für seine Verdienste mit dem Ehrentitel “O´zbekiston iftihori” ausgezeichnet.

Ermatov ist der erste Referee aus unserem Kontinent, der in Nominirung “Der beste Schiedsrichter” vier Jahre nacheinander gewann. 2011 wurde Ravshan Ermatov als der beste Schiedsrichter der Welt anerkannt. Am Ende 2013 belegte er die höhste Position im Rating der stärksten Referees der Welt.

“Es ist ein großes Glück, die Ehre des Landes auf der internationalen Arena zu verteidigen, das Ansehen des Landes zu erhöhen. Wir sind stolz darauf, dass wir in der Weltmeisterschaft im Namen von Usbekistan auftreten, was das renommiertste Fußballereignis war. Unseren Errungenschaften in der internationalen Arena liegen große Sorge für Entwicklung des nationalen Sports zugrunde”, so Ermatov.

An der feierlichen Zeremonie nahmen bekannte Persönlichkeiten des Landes, Dichter und Künstler teil.