• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Wohnhäuser „Kamolot“ für junge Familien

Im Bezirk Ishtixon im Gebiet Samarkand wurde das neue Wohnhaus „Kamolot“ für junge Familien in Betrieb genommen.

In der Veranstaltung, die aus diesem Anlass organisiert war, wurde hervorgehoben, dass im Land moderne Bedingungen und große Möglichkeiten für den sozialen Schutz der Jugend, Unterstützung beim Erwerb eines würdigen Platzes in der Gesellschaft geschaffen werden. Besonders wird auf die materielle und moralische Unterstützung junger Familien großen Wert gelegt.

„Die Verordnung des Präsidenten der Republik Usbekistan „Über die nachträglichen Maßnahmen zur Umsetzung der staatlichen Jugendpolitik“ vom 6. Februar 2014 trug dazu bei, dass die Aktivitäten zur Versorgung junger Familien mit Wohnungen dadurch vervollkommnet wurden. Im Rahmen der Realisierung der Verordnung wurde letztes Jahr der Bau neuer Wohnhäuser mit 64 Wohnungen in mehreren Bezirken des Gebiets auf Kosten der Kredite der offenen Aktien- und Kommerzbank „Qishloqqurilishbank“ gebaut. Heute werden diese Häuser gemäß den Bestimmungen, die durch die Verordnung des Ministerkabinetts der Republik Usbekistan „Über die Maßnahmen zur weiteren Unterstützung bei der Versorgung junger Familien, die aktiv am gesellschaftlichen Leben des Landes aktiv teilnehmen“ vom 8. September 2014 bestätigt war, den jungen Familien gegeben“, sagt der Vorsitzende des regionalen Rates der öffentlichen Jugendbewegung „Kamolot“ Farrukh Kamolov.

„Heute ist der glücklichste Tag in meinem Leben. Meine Familie ist in eine neue Wohnung für junge Familien eingezogen. Uns gefällt dieses moderne, komfortable Haus. Wir sind dem Präsidenten unseres Landes sehr dankbar für die Aufmerksamkeit auf die jungen Familien“, sagt der Sieger der nationalen und internationalen Wettkämpfe in Boxen, Meister des Sports Utkir Mukhammadiev.

Es ist vorgesehen, dieses Jahr die Wohnhäuser von „Kamolot“ in weiteren drei Bezirken des Gebiets zu bauen.

In der Veranstaltung hielt Hokim des Gebiets Samarkand Z. Mirzaev eine Rede.

Quelle: UzA