• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Weltpokal und Internationales Turnier in Kunstturnen “Happy Caravan”

In Taschkent sind die Etappe des Weltpokals und das internationale Turnier in Kunstturnen “Happy Caravan - 2015” zu Ende.

Am Wettbewerb, der vom Ministerium für Kultur und Sport der Republik Usbekistan in Zusammenarbeit mit dem Nationalen olympischen Komitee, der Turn-Föderation unter der Ägide der Internationalen Turn-Föderation organisiert war, nahmen rund hundert Turnerinnen aus über zwanzig Ländern der Welt teil.

In Usbekistan entwickelt sich auch Sport sukzessiv weiter. Auf der Basis des Prinzips „Gesunde Mutter-gesundes Kind“ werden die Mädchen zur Körperkultur und zum Sport herangezogen. Dafür werden in allen Städten und Dörfern nötige Bedingungen geschaffen.

Die Mädchen und Jungen Usbekistans zeigen Spitzenleistungen in internationalen Wettbewerben und Wettkämpfen.

Wie bereits berichtet wurde, war die Republikanische spezialisierte Kinder- und Jugendsportschule für olympische Reserven in Kunstgymnastik der Austragungsort der Etappe des Weltpokals in Kunstturnen und des internationalen Turniers „Happy Caravan“.

In Wettkämpfen wurde Mehrkampf in Einzel- und Gruppenauftritten, sowie Übungen mit einzelnen Turnzeugen durchgeführt. Bei Übungen mit Sprungseil, Reifen, Keule und Band zeigten die talentierten Turnerinnen ihr einmaliges Können und Meisterschaft.

Anastasia Serdyukova, die in diesem internationalen Turnier Usbekistan vertrat, erwarb für die Übung mit Keule eine Bronze.

„Die Durchführung der Etappe des Weltpokals in Taschkent zum sechsten Mal zeugt davon, dass in Usbekistan auf die Entwicklung des Kunstturnens große Aufmerksamkeit gegeben wird. Im Land sind alle Bedingungen für die Demonstrierung der Talente geschaffen. Wir würden gerne noch einmal Usbekistan besuchen, Ihre alten historischen und modernen Städte sehen und sich mit der Gastfreundschaft Ihres Volkes vertraut machen“, sagte Vertreter der Turn-Föderation von Italien Gracia Carlitto.

Usbekische Turnerinnen traten im Finale des internationalen Turniers erfolgreich auf. Sabina Tashkenbaeva gewann vier Bronzemedaillen im Mehrkampf und bei den Übungen in einzelnen Arten –mit Sprungseil, Ball und Keule. Bei Übungen mit Reifen belegte Nuriniso Usmanova den dritten Platz.

Die feierliche Zeremonie endete mit künstlerischem Auftritt der Turnerinnen.

Quelle: UzA