• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Präsident von Usbekistan Islam Karimov ist in der Republik Korea eingetroffen

Seoul. 27. Mai. Sonderkorrespondent der UzA Anvar Samadov berichtet.

Präsident der Republik Usbekistan Islam Karimov ist am 27. Mai auf Einladung der Präsidentin Park Geun-hye zu einem Staatsbesuch in der Republik Korea eingetroffen.

Gemäß dem südkoreanischen Protokoll wurden auf dem Flughafen Seoul die Staatsflaggen der beiden Länder gehisst und das Staatsoberhaupt von Usbekistan wurde von einer Ehrenformation empfangen. Nach der offiziellen Empfangszeremonie fuhr die usbekische Delegation in die Residenz, die für sie bereitgestellt war, ab.

Die Straßen von Seoul waren mit Staatsflaggen der Republik Usbekistan und der Republik Korea, mit Bannern, die den hochrangigen Gast willkommen heißen, geschmückt.

Der Staatsbesuch des Präsidenten von Usbekistan verläuft im Rahmen des zur Tradition gewordenen regelmäßigen usbekisch-südkoreanischen Gipfeltreffens. Dieses Treffen ermöglicht es, die ganzen Fragen der zwischenstaatlichen Beziehungen zu besprechen, die vorrangigen Richtungen der Zusammenarbeit zu bestimmen, zu aktuellen regionalen und internationalen Fragen Meinungen auszutauschen.

Die Hauptveranstaltungen des Staatsbesuchs des Präsidenten der Republik Usbekistan, einschließlich offizielle Gespräche mit der Präsidentin und anderen Leitern der Republik Korea, Treffen mit den Leitern führender Kompanien, sind am 28. Und 29. Mai geplant.

Wie es schon berichtet wurde, ist es vorgesehen, eine Gemeinsame Erklärung der Staatschefs anzunehmen und ein großes Dokumentenpaket zu unterzeichnen, das auf die sukzessive Festigung der Beziehungen im Geist der Gemeinsamen Erklärung über die weitere Entwicklung und Vertiefung der strategischen Partnerschaft vom 2014 gerichtet ist.

Quelle: UzA