• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Aufgaben festgelegt

In der Gesetzgebenden Kammer des Oliy Majlis der Republik Usbekistan fand die Versammlung der Ökologischen Bewegung Usbekistans und ihrer Abgeordnetengruppe statt. In der Versammlung wurden die vorrangigen Aufgaben, die im Vortrag des Präsidenten der Republik Usbekistan in der gemeinsamen Sitzung der Gesetzgebenden Kammer und des Senats des Oliy Majlis bestimmt sind, allseitig erlernt.

Der stellvertretende Sprecher der Gesetzgebenden Kammer des Oliy Majlis der Republik Usbekistan B. Alikhanov und andere betonten, dass die ständige Aufmerksamkeit auf Erhalt des ökologischen Gleichgewichts bei Umsetzung von umfassenden Reformen auf dem Weg der Modernisierung des Landes, sowie die Steigerung der ökologischen Kultur der Faktor der stabilen Entwicklung ist.

Die Gründung der Ökologischen Bewegung Usbekistans und das erste Mal in der Geschichte des Parlamentarismus in der Welt die Bereitstellung von 15 Abgeordnetenplätzen in der Gesetzgebenden Kammer des Oliy Majlis zeugt von großer Aufmerksamkeit auf diese Frage auf Staatsebene.

Die ökologische Bewegung Usbekistans und die Abgeordnetengruppe der Ökobewegung führen große Arbeit für Ausführung vorrangiger Aufgaben in dieser Richtung. Im vergangenen Zeitraum wurden neun Gesetzentwürfe entwickelt, die auf die rationale Benutzung von Naturressourcen, zum Schutz der Umwelt, zur Verbesserung des Gesundheitswesens, Aktivierung der Institutionen der Bürgergesellschaft und der Bevölkerung gerichtet sind. Organisiert wurden zahlreiche Foren, gewidmet den akuten ökologischen Problemen. Eine besondere Aufmerksamkeit wird der Verstärkung der Parlamentskontrolle über die Ausführung der Gesetze, der Gewährleistung von rechtzeitigen Maßnahmentreffen bezüglich die Aufgaben im Staatsprogramm für Ökologie.

Bestimmt wurden in der Versammlung die vorrangigen Aufgaben zur sukzessiven Realisierung von Maßnahmen, die im Vortrag des Präsidenten hervorgehoben wurden, sowie Aufgaben zur weiteren Verbesserung der ökologischen Gesetzgebung, Heranziehung qualifizierter Wissenschaftler, Gelehrten, Experten und Fachleute zum Vorgang der Gesetzentwicklung, zur Gewährleistung des Gleichgewichts von Interessen der Menschen, der Gesellschaft und des Staats bei der Realisierung von Projekten im Umweltschutzbereich.

Quelle: UzA