• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Abgeordneten der Öko-Bewegung gewählt

Am 23. Dezember fand in Tashkent die Pressekonferenz, gewidmet den Ergebnissen der Konferenz der Öko-Bewegung Usbekistans zur Aufstellung und Wahl von Kandidaten zu Abgeordneten der Gesetzgebenden Kammer des Oliy Majlis der Republik Usbekistan, statt.

Vorsitzende des Komitees des Zentralen Rates der Öko-Bewegung Usbekistans B. Alikhanov berichtete, dass 342 von 350 Delegierten, die aus Abteilungen der Ökologischen Bewegung in der Republik Karakalpakstan, in Gebieten und in der Stadt Tashkent gewählt waren, an der Konferenz teilnahmen. Unter Delegierten waren 74 Frauen.

Gemäß der gültigen Gesetzgebung wurden in der Konferenz 15 aktive Teilnehmer der Ökologischen Bewegung, die ihren würdigen Beitrag zum Umweltschutz, zur Verstärkung der Gesundheit der Menschen, zur Sicherung der ökologischen Stabilität in Regionen geleistet haben, durch geheime Abstimmung zu Abgeordneten zur Gesetzgebenden Kammer des Oliy Majlis der Republik Usbekistan gewählt. An der Konferenz waren auch die Vertreter der Zentralen Wahlkommission, Mitarbeiter der Massenmedien und internationale Beobachter anwesend.

Ausländische Beobachter, die an der Konferenz teilnahmen, betonten, dass die Konferenz der Öko-Bewegung in Entsprechung mit den Prinzipien der Offenheit, Transparenz und Demokratie verlief.

In der Pressekonferenz wurde sowie über die Arbeit der Ökologischen Bewegung und ihrer Abgeordneten in der Gesetzgebenden Kammer des Oliy Majlis der Republik Usbekistan in den letzten fünfzehn Jahren gesprochen. Es wurde darauf hingewiesen, dass in Usbekistan verschiedene Veranstaltungen zum Schutz der Interessen der Bevölkerung und der Umwelt durchgeführt werden.

Betont wurde die Wichtigkeit der weiteren Entwicklung von Mechanismen zur Durchführung der öffentlichen ökologischen Kontrolle über die Ausführung von Gesetzen und normativen Akten zum Umweltschutz, zur rationalen Benutzung von Naturressourcen.

Quelle: UzA