• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

In Surkhandarya werden drei moderne Textilunternehmen geschaffen

13.02.2017

Der Staatschef von Usbekistan Shavkat Mirziyoyev besuchte das Gebiet Surkhandarya, um die Projekten für die Textilproduktion in der "Janub textil" GmbH, im usbekisch-britischen Joint Venture "Amudarya teks" in Termez und "Sherobod Textil invest" GmbH im Bezirk Sherobod kennen zu lernen.

Natur -und Klimaverhältnisse von der Oase Surkhon sind günstig für die Beschaffung der Rohstoffe für die Leichtindustrie. Farmers der Region haben eine reiche Erfahrung an den Baumwollanbau gesammelt.

Das in Usbekistan eingeführte System von Privilegien und Präferenzen für ausländische Investoren dient als ein wichtiger Faktor für die Entwicklung der Textilien.

Inbetriebnahme bei der "Janub tekstil" organisierten Unternehmen für die Produktion von Textilwaren ermöglicht 350 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Im Unternehmen ist es geplant jährlich mehr als 5 Tausend Tonnen Garn zu produzieren.

Das usbekisch-britische Joint Venture "Amudarya Teks", das seinen Start im Jahr 2018 beginnen wird, wird pro Jahr 7 Tausend Tonnen Garn herstellen. Dieses Unternehmen wird 300 Personen beschäftigt. Es ist geplant die Produkte im Wert von mehr als 10 Millionen US Dollar zu exportieren.

Dank der modernen Technologien ist Projekt-Kapazität des Betriebs von "Sherobod tekstil invest" GmbH pro Jahr 17 Tausend Tonnen Garn. Es ist geplant, auf den Bau dieser Fabrik 46 Millionen US Dollar zu richten. Die Inbetriebnahme dieses Unternehmens auf dem Territorium des Dorfes "Seplon" im Bezirk Sherobod werden sich 700 Personen mit der Arbeit beschäftigt.

Der Präsident hob hervor, dass diese Industrieunternehmen über ein enormes Potenzial im Bereich der Verarbeitung von Rohbaumwollen und Produktionen von Fertigwaren verfügen, spielen eine wichtige Rolle bei der nachhaltigen Entwicklung der regionalen Wirtschaft.

UzA