• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Parkent wird zu einer modernen Stadt

24.07.2017

Präsident von Usbekistan Shavkat Mirziyoyev besichtigte am 22.Juli das Bürgerversammlungsorgan des Mahalla „Markaziy“ im Bezirk Parkent.

Für die Bürgerversammlung des Mahallas wurde ein Verwaltungshaus gebaut. Hier sind alle Bedingungen für die Mitarbeiter, Ordnungsinspekteuren und die Bewohner da. Alle Räumlichkeiten sind mit modernen Techniken eingerichtet.

„Es wurde schon ein Gesetz über Mahalla angenommen, für seine Tätigkeit sind alle Bedingungen geschaffen, aber es gab keine Verantwortung des Vorsitzenden des Mahallas. Jetzt wurde dem Bürgerversammlungsorgan große Vollmacht und Möglichkeiten vergeben. Der Vorsitzende des Mahalla und seine Berater müssen die Situation in ihrem Mahalla in die Hände nehmen, von der Situation in jeder Familie, Sorgen der Menschen wissen und ihnen helfen“, sagte Präsident .

Präsident wies darauf hin, dass das Taschkenter Gebiet, darunter der Bezirk Parkent über ein großes Potential zur Entwicklung des Tourismus verfügt. Dabei muss die Sicherheit von Erholenden und der Einwohner gewährleistet und den Menschen die Gewohnheit des Familienunternehmens im Bereich des Tourismus entwickelt werden.

Shavkat Mirziyoyev führte Gespräche mit Nährinnen und Heimarbeiterinnen, die in diesem Mahalla arbeiten.

Im Hof des Hauses der Bürgerversammlung wurden Bauprojekten von zwei Stauseen im Bezirk Parkent, weitere Projekte wie Anbau von landwirtschaftlichen Produkten aufgrund der Tropfenbewässerung, Anlegen von Weinbergen, Generalplan der Stadt Parkent bis 2036, Bau vielstöckiger Wohnhäuser, neuer Straßen, Märkte, Erholungsparks und andere präsentiert.

Präsident machte aufmerksam auf die Rolle der Stauseen Parkent und Kizilsoy bei der Entwicklung der Wirtschaft, bei der Steigerung des Einkommens der Menschen. Die Errichtung dieser Stauseen ermöglichen, 5,8 Ha Fläche mit ständiger Wasser zu versorgen, 3,9 Ha Ackerflächen ohne Bewässerung werden in die Bewässerungsackerflächen verwandelt werden, auf 1,9 Ha Flächen wird die Wasserversorgung verbessert.

Der Staatschef verwies auf die Notwendigkeit des vollen Übergangs zum Anbau von Obst und Gemüsen auf Ackerbauflächen ohne Bewässerung und der Erhöhung der Bereitstellung von nachgefragten Produkten.

Vom Präsidenten wurden Anweisungen zur Organisierung der freien Wirtschaftszone in Parkent, zur Heranziehung von Investitionen im Wert von 100 Millionen US Dollar in diese Zone, Organisierung der Produktion unter Berücksichtigung der Möglichkeiten des Bezirks und Forderungen des Marktes, zur Entwicklung des Unternehmertums unter den Einwohnern.

UzA