• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Lebenslauf des Präsidenten der Republik Usbekistan

Shavkat Miromonovich Mirziyoyev wurde am 24. Juli 1957 in Zomin Bezirk des Jizzakh Gebiets in der Familie eines Arztes geboren. Seine Nationalität ist Usbeke. Er hat einen Hochschulabschluss. 1981 absolvierte er die Taschkenter Hochschule für Irrigation und Mechanisierung der Landwirtschaft im Fach Maschinenbauingenieur. Doktor der technischen Wissenschaften, Dozent.

Seine berufliche Laufbahn begann er 1981 an der Taschkenter Hochschule für Irrigation und Mechanisierung der Landwirtschaft. Hier war er zuerst Forschungsassistent, dann leitender Lektor und in den darauffolgenden Jahren als Dozent und Vizerektor für Lehre und Studium tätig.

1990 wurde er Abgeordneter des Obersten Rates der Republik Usbekistan gewählt und war als Vorsitzende des Credentials Committee tätig.

1992 wurde er zum Hokim des Mirzo-Ulugbek Bezirks der Stadt Taschkent ernannt. Von 1996-2001 arbeitete er als Hokim des Jizzakh Gebietes. 2001-2003 bekleidete er das Amt des Gouverneurs von Samarkand Gebiet. Während dieser Zeit leistete er einen großen Beitrag zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung des oben genannten Bezirkes und der Gebiete Usbekistans.

Während seiner Tätigkeit in den Organen der exekutiven Macht 1995-2003 beteiligte er sich zudem aktiv und erfolgreich als Abgeordnete des Oliy Majlis der Republik Usbekistan. An führender Stelle wirkte er an der Erarbeitung und der Verabschiedung wichtiger gesetzlichen Dokumente mit. Diese Dokumente waren speziell auf die politische und sozial-wirtschaftliche Entwicklung des Landes und auf die Umsetzung demokratischer Reformen ausgerichtet.

2003 wurde Shavkat Mirziyoyev im Amt des Premierministers der Republik Usbekistan bestätigt. Weitere Bestätigungen erfolgten 2005, 2010, 2015 wieder dreimal hintereinander für dieses Amt von beiden Kammern des Oliy Majlis.

Seit den ersten Tagen der Unabhängigkeit Usbekistans erfuhr Shavkat Mirziyoyev hohes Vertrauen durch den ersten Präsidenten der Republik Usbekistan Islam Karimov.

Als Regierungschef zeigte Shavkat Mirziyoyev sein hohes Potential und hervorragende organisatorische Fähigkeiten bei der Umsetzung der großen sozialwirtschaftlichen Reformen.

Das kam auch zum Ausdruck bei der Modernisierung und Erneuerung des Landes und bei der Umsetzung der großen und einzigartigen Projekte. Ebenso zeigte sich das bei der Entwicklung und Sicherung der Prioritäten von Privateigentum, Steigerung des Anteils des kleinen und privaten Unternehmertums in der Wirtschaft und der weiteren Stärkung deren rechtlichen Schutzes.

Er legte in seiner Arbeit besonderes Augenmerk auf die Entwicklung der gewerblichen Wirtschaft, auf die Steigerung des Exportpotentials des Landes. Er engagierte sich für eine grundlegende Reformierung des Agrarsektors. Dazu zählten vor allem die breite Entwicklung der Farmerwirtschaft, die Weiterverarbeitung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse sowie die Gewährleistung der Ernährungssicherheit des Landes und eine garantierte Versorgung der Bevölkerung mit Konsumgütern zu erschwinglichen Preisen.

Zum Zwecke der grundlegenden Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Bevölkerung wurden unter der Leitung von Shavkat Mirziyoyev wirksame Maßnahmen zum umfangreichen Aufbau und zur Gestaltung in allen Regionen des Landes unternommen.

Ebenfalls wurden Maßnahmen unternommen zur Verbesserung der Qualität der öffentlichen Dienstleistungen und integrierten Entwicklung von Städten und Regionen, vor allem in abgelegenen ländlichen Gebieten.

Schwerpunkte seiner Tätigkeit bilden neben sozialen und wirtschaftlichen Fragen auch die Fragen der Entwicklung der Bildung, Wissenschaft und Gesundheit im Einklang mit den modernen Anforderungen. Er unterstützte die Schaffung der notwendigen Bedingungen für die Bildung der jüngeren Generation und die Stärkung des Schutzes der Mutterschaft und Kindheit.

Er engagierte sich für die weitere Erhöhung des Ansehens des einzigartigen Selbsverwaltungsorgans wie Mahalla und anderer öffentlichen Organisationen. Diese Einrichtungen sind heute an dem Prozess der demokratischen Reformen sowie bei der Pflege und Weiterentwicklung der nationalen geistigen Werte aktiv beteiligt.

Gleichzeitig beaufsichtigte er direkt bei der Umsetzung der wirtschaftlichen und sozialen Probleme die gegenseitig vorteilhafte Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern, internationalen Organisationen und Finanzinstitutionen und den Abschluss wichtiger Vereinbarungen. All dies diente der erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung des Landes.

Am 8. September 2016 wurde auf der Grundlage einer gemeinsamen Entscheidung der Gesetzgebungskammer und des Senats von Oliy Majlis der Republik Usbekistan, in der gemeinsamen Sitzung des Parlaments, dem Premierminister der Republik Usbekistan Shavkat Mirziyoyev vorübergehend die Aufgaben und Befugnisse des Präsidenten der Republik Usbekistan zugewiesen.

Am 8. Parteitag der Liberaldemokratischen Partei Usbekistans (UzLiDeP) in Taschkent wurde Shavkat Mirziyoev als Präsidentschaftskandidat seiner Partei nominiert. Er gewann die Präsidentschaftswahlen vom 4. Dezember 2016. Er ist seit 14. Dezember 2016 offiziell der Präsident der Republik Usbekistan.

Shavkat Mirziyoyev ist verheiratet und hat zwei Töchter, einen Sohn und fünf Enkelkinder. Seine Ehefrau Ziroatxon Hoshimova ist eine Diplom-Ingenieurökonomin. Sie ist derzeit Hausfrau.

Für seine langjährige und fruchtbare Arbeit in den Organen der Staatsmacht und Verwaltung, für den großen Beitrag zur Entwicklung des Landes und zur Steigerung des Wohlstandes des Volkes wurde Shavkat Mirziyoyev geehrt. Man verlieh ihm die Orden „Mehnat shuhrati“ („Arbeitsruhm“) und „Fidokorona xizmatlari uchun“ („Für selbstlose Verdienste“).