• Deutsch
  • English
  • Русский
  • o'zbek

Kinder aus Usbekistan in deutschen Kliniken behandelt

21.02.2017

Elf usbekische Kinder, die in den Kliniken von Deutschland im Rahmen der Zusammenarbeit des internationalen Wohlfahrtsfonds „Soglom avlod uchun“ ("Für gesunde Generation") und der internationalen Organisation "Friedensdorf International" behandelt wurden, sind nach Usbekistan zurückgekehrt. Auf dem internationalen Flughafen in Tashkent wurden sie von den Eltern, Vertretern der staatlichen und öffentlichen Organisationen getroffen.

“Mein Sohn Jumaniyoz wurde mit dem urologischen Defekt geboren. Die Ärzte von Usbekistan überwachen ständig seine Gesundheit. Mein Sohn war in der sechsmonatigen ärztlichen Kur in Deutschland gewesen und kehrte jetzt nach Hause gesund zurück. Das ist der glücklichste Moment in meinem Leben“, sagt Gulnoza Mamajonova aus dem Bezirk Uchkuprik.

Die Kinder von Tojimuhamedovs aus dem Bezirk Pakhtaobod wurden auch nach Deutschland zur Behandlung geschickt. 13-jährige Muslimbek hat bereits die notwendigen Behandlungen vorgenommen und in die Familie zurückgekehrt.

“Zwei Jahre vor haben sich die Kinder in einem Hausbrand verbrannt. Dank der Ärzte wurde ihr Leben gerettet. Aber die Behandlung von Verbrennungen erforderte eine Reihe von Operationen. Dank der Behandlung in deutschen Kliniken wurden Verbrennungen auf dem Gesicht und den Händen Muslimbeks fast verheilt. Wir sind sehr glücklich ein Lächeln auf seinem Gesicht zu sehen. Er brachte Fotos von seiner Schwester Rukia mit. Sie wurde auch erfolgreich operiert und wird geheilt. Wir sind dem Staat Usbekistan für die Sorge unserer Kinder sehr dankbar“, sagte Zulaykho Tojimuhamedova.

Die Familie Boltakulovs aus dem Bezirk Olot hat vor sechs Monaten ihren 10-jährigen Madamin nach Deutschland begleitet. Durch eine Operation sind die Verbrennungen an seinem linken Bein verschwunden. Die Ärzte haben den Eltern über die Kinderbetreuung Beratungen gegeben.

Im Rahmen des Projekts, das von der Internationalen Wohlfahrtsfonds „Soglom avlod uchun“ und der internationalen Organisation «Friedensdorf International» umgesetzt wird, seit 2002 wurden in Deutschland 322 Kinder mit Verbrennungen der Haut, angeborenen Gliedmaßenerkrankungen und anderen Krankheiten behandelt.

In den führenden Kliniken Usbekistans wurde einen medizinischen Beitrag zu den Invaliden und Kindern mit angeborenen Gliedmaßen, Halsen, Lippen und Gaumen geleistet. Fast 30 Kinder wurden plastische Operationen vorgenommen. Gemeinsames Projekt geht weiter.

UzA